Lucio Marelli

Lucio Marelli (1982) studierte Schlagzeug an der Jazzschule Basel bei Julio Baretto, Jorge Rossy und Vic Hart und absolvierte 2008 sein Masterkonzert "mit Auszeichnung".

Seit vielen Jahren spielt er als professioneller Musiker in vielen Bands unterschiedlichster Stilrichtungen und spelte Konzerte, in Musicals und machte Tourneen in der Schweiz (u.a. am Jazzfestival Basel, Montreux Jazzfestival, Int. Filmfestival Locarno, Boswiler Sommer), Deutschland (u.a. Stimmen Festival Lörrach), Italien (u.a. Basilijazz Festival), Frankreich, Holland, Marokko und Kosovo.

Als Bandleader und Komponist tritt er mit dem Projekt "switalo jazz" (swiss-italian-jazzproject) oder mit "Skins, Strings & Winds" (indian music meets west) auf.

Er ist und war Initiator, Organisator und künstlerischer Leiter diverser Jazzkonzertreihen in Basel und Umgebung, so zum Beispiel „Jazz im Podium“ (2015 – 2016), Jazz@ Werk 8 (seit Sommer 2016) und Jazzkonzerte im Kloster Dornach (ab 2019).

Seit geraumer Zeit vertieft er sich im Studium Nordindischer Musik und erhält Unterricht in Tabla vom indischen Meister Sankar Prosad Chowdhoury. Er betätigt sich auch als Schlagzeuglehrer in Basel und Dornach.

Lucio Marelli spielte schon mit Musikern wie Luis Bonilla, Mac McKenzie, Hilton Shilder, Paul Hanmer, Feya Faku, Stjepko Gut, Attilio Troiano, Giuseppe Venezia, Simon Spiess, Matthias Spillmann, Udai Mazumdar, Nicole Bernegger, Thomas Möckel, Domenic Landolf, Sascha Schönhaus, Isla Eckinger, Jojo Mayer, dem Casal Quartett, der bildenden Künstlerin Maria Nordman u.v.m.